Grundlage: Gesprächstherapie

Gesprächstherapie – was versteht man darunter?

Grundlage meiner Arbeit, begleitet von weiteren therapeutischen Methoden, ist die Gesprächspsychotherapie nach Rogers. Carl Rogers, Gründer dieser Therapieform, ging davon aus, dass die Beziehung zwischen Klient und Therapeut den zentralen Ansatz für eine Therapie darstellt: Im Mittelpunkt steht die Person – nicht das Problem. Der Therapeut bietet Beziehung an, der Klient kann sie annehmen. Es geht daher wesentlich darum, das Gegenüber in seiner menschlichen Gesamtheit anzunehmen und wertzuschätzen. Demzufolge ist Gesprächstherapie auch ressourcenorientiert – stets mit Blick auf die Anlagen und Möglichkeiten, die der Einzelne mitbringt.

Sein dürfen – befreit leben können.

Die Erfahrung der bedingungslosen Annahme ist es, die einen Prozess der Heilung ermöglicht – auf einem Weg der Beziehungsarbeit, an dessen Ende befreiter Zugang zu den eigenen Gefühlen und eine stimmige Vorstellung vom Selbst stehen: ein Selbst, das der Mensch wahrnehmen, akzeptieren und vorbehaltlos „leben“ kann – im Hier und Jetzt.

Was kann ich für Sie tun,
was möchten Sie wissen?

Hannah Friedl
Großer Burstah 53
20457 Hamburg

T: 040 85 10 39 20
M: 0175 597 44 47

Am schnellsten erreichen Sie mich per E-Mail an:
hannah.friedl@alles-hat-seine-zeit.com

Impressum

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung